Gehtraining bei arteriellen Durchblutungsstörungen

Ziel des Gehtrainings:

es geht darum, die Anpassungsfähigkeiten unseres Körpers zu nutzen und die beschwerdefreie Gehstrecke zu verbessern.

Durch intensives Gehtraining gelingt es oft bei arterieller Verschlusskrankheit neue kleine Gefäße zu bilden, die eine Überbrückung der verstopften Stelle erlauben (” körpereigene Bypässe “) und somit den notwendigen Sauerstoff auf neue Wege in die Peripherie zu bringen. Durch das Training kommt es zu einer Blutumteilung zugunsten minderperfundierter Muskelregionen und auch zu einer Ökonomisierung der Muskelarbeit. Ganz wichtig dabei ist aber, dass die Gehübung richtig angewendet wird.

Feststellung des Gehtempos und der schmerzfreien Gehstrecke:

Das richtige Gehtempo für diese Übung liegt bei 90-100 Schritten in der Minute. Gehen Sie eine Minute und zählen dabei Ihre Schritte, um in der Anfangsphase das richtige Gehtempo für diese Übung kennenzulernen.

Benutzen Sie am besten zum Testen der schmerzfreien Gehstrecke immer denselben Weg mit demselben Startort.

Schreiben Sie in einem Heft das Datum des Testes und die Länge der Gehstrecke bis zum Auftreten der ersten Beinbeschwerden auf. Diese Strecke ist Ihre beschwerdefreie Gehstrecke. Sie soll etwa einmal im Monat überprüft werden.

Durchführung des Gehtrainings:

Empfohlen wird ein tägliches, selbstständiges Intervall-Training über 60 Minuten mit 5-15-minütigen
Belastungsintervallen, wobei die Intensität bis zum Belastungsschmerz reichen soll.

Gehen Sie nicht “gegen” den Schmerz an!

Sollten Sie in der Zeit zwischen zwei Kontrolluntersuchungen eine Verschlechterung feststellen, melden Sie sich vorzeitig für die nächste Messung der Durchblutung an.

Ansonsten empfiehlt sich eine Kontrolluntersuchung in 12 Monaten.

P.S.: Eine positive Beeinflussung der Risikofaktoren für Arteriosklerose wie Rauchen, Hochdruck, Diabetes, Fettstoffwechselstörung sollte nicht vergessen werden!!!

Modifiziert nach Prof. Dr. med. Curt Diehm

Wichtiger Hinweis: zur Zeit je nach Art der Untersuchung und Dringlichkeit Wartezeiten von bis zu 4 Monaten! Je nach Umfang der Untersuchungen Verweildauer von 1/2-3 Stunden! Bringen Sie bitte genug Zeit mit!